Das Spiel:

 

Im zweiten Testspiel fand das immer wiederkehrende Aufeinandertreffen mit dem DSV Eventus Wien (ehemals FC Strassl) auf dem Programm, um die nun schon drei Jahre andauernde Vereinsfreundschaft neu aufleben zu lassen. Die interne Zielsetzung für diese Begegnung war in erster Linie ein schönes Spiel auf den Kunstrasen des Fortuna-Sportplatzes zu zaubern. Dafür war gegenüber dem ersten Test gegen die Magic Unicorns eine klare spielerische Leistungssteigerung vonnöten. Dazu sollte die Defensivleistung auf dem Niveau der letzten Partie gehalten werden. Um es vorweg zu nehmen: 50 Prozent dieser Zielsetzung konnte erreicht werden. Die Abwehr stand die meiste Zeit wieder sehr ordentlich, in Ballbesitz agierte der USK allerdings wie letzte Woche meist zögerlich und ideenlos.

Frühes Tor als einziges Highlight

So sind auch an diesem Samstagabend erneut die Gegner, die dominante Mannschaft, ohne wirklich gefährlich zu werden. Ausnahmen sind ein Lattenschuss und das Highlight der Partie, ein scharfer Schuss, der bereits nach sieben Minuten via Innenstange in unserem Netz landet. Ansonsten ist das Dargebotene in Halbzeit eins für Freunde des gepflegten Fußballs nicht wirklich zumutbar. Beide Mannschaften neutralisieren sich gegenseitig.

In der zweiten Halbzeit sieht es zunächst nicht nach Besserung aus. Weiterhin dominieren die Abwehrreihen das Spielgeschehen. In der letzten halben Stunde kehrt dann schließlich doch noch so etwas Ähnliches wie Spielfluss bei den Vienna Vibes zurück. Der Ball läuft eine Spur besser und immer wieder probiert es unsere Doppelspitze Milan und Philipp aus der zweiten Reihe. Die Schüsse verfehlen aber manchmal mehr, manchmal weniger knapp das Ziel. So bleibt es bei der knappen Führung für die Gastgeber.

Schiedsrichter langweilt sich in der Schlussphase

Kurz vor Schluss stellt sich unnötiger Weise noch der Schiedsrichter in den Vordergrund. In einem absolut fair geführten Freundschaftsspiel stellt der Referee zunächst einen Heimischen und kurze Zeit später Robert mit gelb-rot vom Platz. Vermutlich war ihm ob des eher unspektakulären Matches einfach langweilig. Das hat aber keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis. Eventus entscheidet dieses freundschaftliche Kräftemessen mit 1:0 für sich. Für den USK geht es nächste Woche mit dem Test gegen die Rebel Athletics weiter und mit der Hoffnung, dass die spielerische Linie endgültig zurückkehren wird.

 

Ein Bericht von Max Gfrerer

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook