Das Spiel:

13.3., 13:00 Uhr. Das Spiel der 13. Runde steht an. Unsere Nummer 13 Max feiert Geburtstag. Na wenn das nicht mal für gute Vibes an diesem Sonntag sorgt. Vibes die unser USK dringend notwendig hatte, denn nach dem Spiel der Marke Pflichtsieg letzte Woche stand mit Valla Verde der erste echte Gradmesser nach der Wintervorbereitung am Programm. Das hart umkämpfte 2:2 in Hetzendorf aus dem Herbst war uns allen noch in guter Erinnerung. Daher ließ sich auch niemand von dem schwachen Tabellenplatz der „Grünen Hürde“ täuschen.

Bestens vorbereitet und mit viel Selbstvertrauen gingen unsere Mannen in dieses Match. Was Valla Verde im Herbst weitgehend mit uns gemacht hat, passiert nun umgekehrt. Die Gäste werden früh attackiert und zu zahlreichen Ballverlusten gezwungen. Erste halbwegs gefährliche Möglichkeiten ergeben sich dadurch, allerdings wird es erst nach ca. 20 Minuten so richtig gefährlich, als Steph einen Schuss aus der zweiten Reihe knapp neben das Tor setzt.

Psychologisch günstige Zeitpunkte

Es scheint, als wäre das der Startschuss für einige hochkarätige Möglichkeiten. Es spielt nur eine Mannschaft: Der USK. Die Konterversuche der Hürde werden von der sicheren Vienna Vibes-Abwehrkette stets früh abgefangen. In der 28. Minute hat Alex Krauss die hundertprozentige Möglichkeit auf die Führung. Alleine halbrechts vor dem Tor vergibt er aber den schwer zu nehmenden Ball.

Als sich die Halbzeit nähert und der USK-Druck etwas nachlässt profitieren die heute in den brandneuen Auswärtsdressen auflaufenden Vibes von einem der vielen erzwungenen Ballfehler in der Valla Verde-Hintermannschaft. Alex steht wieder frei vor dem Tor, lässt den Goalie aussteigen und schiebt locker ein. Eine Führung zum berühmten psychologisch günstigen Zeitpunkt.

Apropos. Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste aufgehört hat. Der USK beherrscht Ball sowie Gegner und erhöht erneut durch Alex auf 2:0 (49.). Ein Eckball von Milan senkt sich aufs lange Eck und Alex steht goldrichtig, um das Leder über die Linie zu drücken.

Chancen auf einen höheren Sieg

Wer nun ein Aufbäumen der Gäste erwartet wird enttäuscht. Es ist weiter die heute schwarz-rote Heimmannschaft, die das Spiel dominiert, wenngleich das Forechecking nicht mehr so intensiv ausfällt. Es genügt aber, um Valla Verde vom eigenen Tor fernzuhalten.

Max hat wenige Minuten nach Alex‘ Tor sogar noch die Chance seinen Geburtstag mit einem Treffer zu feiern, doch seine Hundertprozentige geht knapp am Tor vorbei.

Da weitere gute Gelegenheiten, vor allem kurz vor Schluss, ungenützt bleiben, feiern die Vienna Vibes einen hochverdienten 2:0-Sieg. Damit wurden die im Herbst verlorenen Punkte im Frühjahr eingefahren und der zweite Tabellenplatz zurückerobert. Nun geht es in eine zweiwöchige Osterpause, da wir im Cup nicht mehr dabei sind. Man darf davon ausgehen, dass unsere Mannschaft mit zwei Siegen in zwei Rückrundenspielen enorm heiß in die 14. Runde Anfang April gehen wird. Gegner ist Schrotterl. Wir erinnern uns.

Ein Bericht von Max Gfrerer.

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook