Das Spiel:

Nachdem die Vibes im ersten Testspiel erfolgreich gestartet waren, war die Motivation der Mannschaft natürlich hoch, diesen Schwung in das nächste freundschaftliche Testspiel mitzunehmen und abermals „zu punkten“. Punkte gibt es zwar bekanntlich keine in der Vorbereitung, dennoch sind gewonnene Spiele nicht gerade unwichtig fürs Selbstvertrauen, obwohl natürlich das „wie“ noch viel entscheidender ist. Und das konnte sich heute sehen lassen, soviel sei vorweggenommen.

Taktisch kluge halbe Stunde

Der USK beginnt taktisch klug, verteidigt geschickt und schaltet immer wieder blitzschnell um, was dem FC Porzelona deutlich Probleme bereitet. So haben die Gastgeber in der ersten halben Stunde keine ernstzunehmende Möglichkeit, wohingegen die Vibes mehrmals knapp an der Führung vorbeischrammen. In der 18.Minute ist es dann so weit. Ein gut getretener Eckball von Milan wird einem Porzelonaner zu kurz geklärt. Peter nutzt dies gekonnt aus und schlenzt den Ball mit dem Außenrist ins lange Eck. 1:0 für den USK.

Nach dem Tor verlieren die Vibes etwas die Ordnung und so wird das permanente Pressing des Gegners in der 31.Minute doch noch belohnt. Nach Balleroberung wird schnell in die Spitze gespielt, der Stürmer taucht alleine vor dem Tor auf und erzielt das 1:1. Bis zur Pause gibt es dann auf beiden Seiten noch die ein oder andere Halbchance, eine „Hundertprozentige“ ist jedoch nicht dabei. An dieser Stelle sei erwähnt, dass das Spiel in der ersten Halbzeit auf sehr hohem Niveau geführt wurde und auch außerordentlich fair ablief. So können wahrscheinlich beide Mannschaften, vor allem in Anbetracht dessen, dass es noch nicht allzu viele Freiluft-Trainings im neuen Jahr gegeben haben mag, mit ihrer Leistung in der ersten Halbzeit zufrieden sein.

Pascal bricht Torsperre

In der Halbzeitpause schwören sich die USKler noch einmal ein und ermahnen sich zu taktischer Disziplin. Dies scheint zu wirken. Gleich in der 50.Minute kann Pascal seine Torsperre durchbrechen und zum 2:1 einnetzen. Gelobt muss bei diesem Tor auch die Vorarbeit werden. Eine schöne Kombination über die Mitte, den Flügel und letztendlich Pascal. Der Kärntner, der seinem Tor gefühlt seit dem letzten Jahrhundert nachjagt, und nun endlich den Bann gebrochen hat.

Die Brust der Rot-Weißen (die heute in rot-schwarz spielen) wird in der Folge immer größer und führt zu zahlreichen Chancen. Nachdem Luca zunächst noch Zentimeter am Tor vorbeischießt, macht es Peter in der nächsten Aktion etwas besser und vollendet wunderschön zum 3:1 (65.). Als Milan acht Minuten später sehenswert zum 4:1 einlupft (Anm. d. Red.: Dieses Traumtor ist natürlich wieder nicht auf dem Videomaterial zu sehen) ist die Partie entschieden (73.).

Als Marius kurz nach Schlusspfiff per Telefon erfährt, dass wir das nächste Vorbereitungsspiel souverän gewonnen haben, entschließt er sich voller Euphorie dazu eine Kiste Bier zu spenden. Ein Dank an den Spender an dieser Stelle schon im Voraus. Dies zeigt wieder einmal den großen Teamspirit der in unserer Mannschaft steckt. Der USK – eine Fußball-Familie.

Ein Bericht von Philipp Seeböck

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook