Das Spiel:

Da der Rückrundenspielplan jede Saison eher einem Fleckerlteppich als einem stringenten Ablauf gleicht, war eine Woche vor Ostern mal wieder ein Freundschaftsspiel angesagt. Wir luden unsere alten bekannten vom FC Wojtyla zu uns nach Atzgersdorf, um unsere Beinchen in Schwung zu halten. Nach lautem „USK“-Schlachtruf und einer nicht minder melodiösen „Urbi et orbi“-Antwort ging es auch schon los.

Es entwickelt sich ein netter Sonntagskick, der sich dem angenehmen Fußballwetter anpasst und in dem der USK seiner Favoritenrolle gerecht wird. Max erzielt nach etwa 25 Minuten das 1:0 per Kopf nach einem Eckball und Staudi erhöht unmittelbar darauf nach Pass von Michi zum 2:0. Der USK hat auch noch einige Chancen mehr, doch es bleibt bis zum Pausenpfiff bei diesem Ergebnis.

Torfestival

Nach Seitenwechsel plätschert das Spiel noch etwas mehr dahin, dafür fallen hüben wie drüben einige mehr Tore. Zunächst gelingt Wojtyla der Anschlusstreffer, der einen kleinen Weckruf für die Unsrigen darstellt. Denn in der Folge nimmt der USK das Heft wieder stärker in die Hand und zieht durch Luca und Daniel auf 4:1 wieder davon.

Hinten spielen es unsere Vibes jetzt ein Bisschen gar vogelwild, was ein weiteres Tor für die Gäste einbringt. Daniel stellt kurz darauf jedoch den alten Torvorsprung her. 5:2.

Das letzte Erfolgserlebnis in dieser Partie gehört den Päpstlichen. Ein Bisschen ärgerlich ist das natürlich schon, doch an diesem Tag wollen wir mal nicht so streng sein. Das Spiel endet 5:3 und keiner hat sich gröber wehgetan. Ernst wird es dann wieder im nächsten Spiel, in dem wir auf dem Postsportplatz gegen Endstation Hernals antreten.

Ein Bericht von Max Gfrerer

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook