Das Spiel:

 

Besondere Umstände ermöglichten, dass die Vienna Vibes noch ein sechstes Vorbereitungsspiel vor dem Saisonauftakt gegen Dynamo Deluxe am kommenden Sonntag einschieben konnten. Der Unterligist Squadra 3 suchte noch einen Gegner und da der Kontakt zu diesem Verein über einen Umweg vorhanden ist, war alles schnell organisiert. Am Dienstag um 18:30 wurde auf dem STAW-Platz in der Rustenschacherallee zur endgültigen Generalprobe angepfiffen.

Squadra 3 mit mehr Spielanteilen

Squadra 3 versucht von Anfang an seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Der USK kämpft hingegen mit dem Gegner, dem kleinen Platz und auch ein Bisschen sich selbst. Einige Spieler wirken nicht so fokussiert wie in den Matches zuletzt. Zahlreiche Fehlpässe und überhastete Aktionen sind das Resultat. Immerhin stehen wir hinten trotz sehr unerfahrener Viererkette zunächst recht sicher.

Gerade in einer Phase, in der etwas besser in die Partie finden fällt das 0:1. Bei einem kurz abgespielten Eckball wird nicht aufgepasst, der Squadra-Spieler kann unbedrängt den Querpass anbringen und drin ist das Leder. Kurz darauf geht es in die Halbzeit.

Licht und Schatten in der zweiten Hälfte

Nach Seitenwechsel zeigen unsere Jungs eine spielerisch stark verbesserte Leistung. Phasenweise wirkt alles zwar etwas verkrampft, doch dann gibt es auch Phasen in denen die Vibes eine richtig feine Klinge führen und Squadra 3 sogar dominieren. Leider wird die Abwehr mit Fortdauer aber immer fehleranfälliger. Nun macht sich doch die mangelnde Erfahrung vor allem in der Innenverteidigung bemerkbar. Immer wieder schafft es der Gegner mit einfachen hohen Bällen gefährlich auf Hans’ Tor zu ziehen, der mit teils sensationellen Paraden schlimmeres verhindert.

Statt 0:2 steht es deshalb zunächst 1:1. Eine schön heraus gespielte Aktion finalisiert Philipp in gewohnter Manier. Die Freude währt allerdings nur kurz. Nur wenige Minuten später ist es wieder ein hoher Ball, der den erneuten Rückstand bedeutet. Bei diesem Gegentor sieht weder Verteidigung, die nicht richtig eingreift, noch Hans, der überhoben wird, gut aus.

Doch die Vienna Vibes stecken nicht auf und kommen erneut zum Ausgleich. Wieder schön herausgespielt, wieder eiskalt von Philipp abgeschlossen. Leider kommt der spielerische Mut, mit dem die Rot-Weißen in dieser Phase der Begegnung auftreten nicht gegen die groben Schnitzer im Defensivverbund an. Denn kurz vor Ende des Spiels verlieren zwei unserer Verteidiger das Duell gegen einen Squadra-Angreifer, wobei Berger den Spieler regelwidrig zu Fall bringt. Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter und der antretende Schütze schickt Hans in die falsche Ecke.

Noch einmal kommt der USK nicht mehr zurück. Im Gegenteil. In der Nachspielzeit fällt noch das 2:4. Leider gelingt das dem Gegner wieder mit einfachsten Mitteln. Erneut ein hoher Ball, ein Haken und ein strammer Schuss ins rechte Eck versetzen uns den Todesstoß. Danach ist Schluss.

Wir geloben Besserung

Man muss ehrlicherweise von einer verpatzten Generalprobe sprechen. Grund zur Panik besteht trotzdem keiner. Am kommenden Sonntag werden sich die Vienna Vibes als Mannschaft wieder von einer besseren Seite zeigen und den ersten Sieg im ersten Spiel anpeilen.

 

Ein Bericht von Max Gfrerer

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook