Das Spiel:

 

Das in der Osterpause eingeschobene Freundschaftsmatch gegen die eingespielte ÖBB-Truppe fand bei englischen Bedingungen (feuchtes Wetter, fein gepflegter Rasen) statt. Das war aber auch schon die einzige gute Nachricht. Ansonsten verlief diese Begegnung sogar für ein Testspiel enttäuschend.

Die erste Viertelstunde macht der USK nämlich genau nix. Bei gegnerischem Ballbesitz stehen unsere Mannen in der Gegend herum und bei eigenem stehen wir ebenso in der Gegen herum und bewundern die weiten Grünflächen des Sportcenter Donaucity. Starr und regungslos. Folgerichtig steht es daher recht bald 3:0 für die ÖBBler.

Danach beginnen wir doch noch mit dem Kicken. Natürlich ist es wieder mal viel zu spät, aber immerhin hat der USK jetzt mehr vom Spiel und vergibt zahlreiche gute Möglichkeiten, darunter auch eine Hundertprozentige. Da die Vibes an diesem Dienstagabend auch noch ineffektiv sind, geht es mit einem klaren 0:3 in die Pause.

Nicht der Rede wert

Immerhin ist das Spiel nach Seitenwechsel halbwegs ausgeglichen, was aber auch bedeutet, dass der USK nicht mehr herankommt. Zunächst schießt der Gegner sogar noch das 4:0. Danach köpft Max G. den Ehrentreffer und zum Schluss setzt dann wieder der Gegner einen drauf. Das alles ist aber eigentlich schon nicht mehr der Rede wert. Am ärgerlichsten ist alles in allem die Anfangsphase in der man mit einer aufreizenden Lässigkeit und Lethargie aufgetreten ist, sodass man sich fragt von welchem nicht vorhandenen Erfolgsrausch der vergangenen Wochen diese entspannte Haltung herkommen konnte.

Nun den Grund für diese motivations- und lustlose Vorstellung kann man wohl lange suchen. Die Hoffnung bleibt, dass sich die Kicker der Vienna Vibes nicht mehr in dieser Form der Lächerlichkeit preisgeben. Schließlich wollen wir auch mal wieder ein Spiel gewinnen.

 

Ein Bericht von Max Gfrerer

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook