Das Spiel:

Stolze und in der Vereinsgeschichte noch nie dagewesene 18 Mann bot der USK für das Spiel gegen Squadra 3 auf. So gut wie alle Schlüsselspieler waren diesmal dabei  und brannten darauf, zu zeigen, dass das Katastrophen-Testspiel letzte Woche gegen die Unicorns nicht die wahre Qualität unseres Teams wiederspiegeln würde und die Vibes bereit für den nahenden Rückrundenauftakt sind.

Die Partie startet vielversprechend, die Vienna Vibes, die heute erstmals in den schicken neuen Heimtrikots auflaufen sind sofort bemüht eine spielerische Linie zu finden. Zeitweise bekommen die beiden gut gefüllten Ersatzbänke auch sehenswerte Kombinationen zu sehen, doch die wenigsten Angriffe werden wirklich effektiv fertig gespielt. Einzig Pascal findet nach einer Weile eine Top-Chance vor, setzt das Leder jedoch knapp neben das Tor.

Tommy fliegt zum 1:0

Mitte der ersten Halbzeit wird der USK-Druck aber belohnt. Ein Angriff, der mehrmals mittels Flanke die Seiten wechselt, kommt in der Mitte zum ungedeckten Tommy. Unsere Nummer 14 hält seinen Fuß im Rutschen gerade noch so hin und erzielt die nicht unverdiente Führung.

Mit der Führung im Rücken stottert der Vibes-Motor erstmal. Im Spielaufbau passieren einige schwere Fehler, die Squadra 3 zurück in die Partie bringen. Riesenchancen für die Gäste machen jeweils einmal die Latte und Hans zunichte. Über den Ausgleich hätten wir uns in dieser Phase nicht beschweren dürfen.

Die beste Leistung haben sich die USK-Mannen aber für den zweiten Durchgang aufgehoben. Erstmal wird nahezu die komplette Mannschaft ausgewechselt und dann mit frischen Kräften der Gegner in die eigene Hälfte hineingedrückt.

Pressing funktioniert phasenweise

Daraus ergeben sich sehr viele frühe Balleroberungen für unsere Mannschaft, die zuweilen in hochkarätigen Möglichkeiten resultieren. Squadra 3 kann sich in dieser Phase nur sehr selten befreien und begeht ähnliche Fehler im Spielaufbau, wie sie uns letzte Woche des Öfteren passiert sind.

Das 2:0 scheint also nurmehr eine Frage der Zeit und fällt schließlich in der 67. Minute. Flo erobert einen Ball im gegnerischen Drittel und spitzelt die Kugel zu Steph. Dieser geht am herauseilenden Torhüter vorbei und vollendet.

Schön und gut

Was danach kommt ist ein selten dagewesenes Schaulaufen der rot-weißen Mannschaft. Minuten lange Ballstafetten, einige hundertprozentige Tormöglichkeiten. Kaum zu glauben, dass das die selbe Mannschaft sein soll, die letzte Woche spielerisch so einen Stuss fabriziert hat. Es ist beinahe schade, dass dieser Auftritt in der zweiten Hälfte nicht mit Punkten belohnt wird. Immerhin wurden die neuen Trikots würdigst eingeweiht, sodass wir an diesem Nachmittag nicht nur die Schöneren, sondern auch die Besseren waren.

Doch nächste Woche zählt es wirklich. Schönheit wird uns nicht zum Sieg tragen, aber gelingt uns nochmal so ein Auftritt wie in der zweiten Halbzeit, dann haben wir allen Grund, optimistisch zu sein.

Ein Bericht von Max Gfrerer

Letzes Spiel Kampfmannschaft

Letztes Spiel Young Vibes

04-11-2018 14:00
 
Spice Balls 1 : 2 USK Vienna Vibes

Nächste USK-Termine

Facebook